Einsätze 2022

T1 Person in Notlage am 31.05.

Großes Glück hatte jene 63 jährige Person, welche am 31. Mai beim Erneuern einer Hochstandleiter ca. 4 Meter in die Tiefe stürzte und in einem Graben zum Liegen kam. Um 15:21 Uhr wurden wir per Pager, Sirene und Blaulicht-SMS zur Hilfeleistung alarmiert, um die verletzte Person zu retten. Sie wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und vom Notarzthubschrauber C15 in das Landesklinikum Waidhofen/Ybbs transportiert.

T1 Fahrzeugbergung 07.02.

Per Pager, Sirene und Blaulicht-SMS wurden wir am Montag, 7.2.2022 um 15:28h zu einer Fahrzeugbergung auf die B31 alarmiert.
Ein Bus kam durch eine starke Windböe und die damit entstandenen Schneeverwehungen von der Straße ab. Zur Bergung des Fahrzeuges musste der Verkehr angehalten und über die L6181 umgeleitet werden. Mit der Seilwinde unseres Tankwagens konnten wir den Bus zurück auf die Straße ziehen und der Bus konnte seine Fahrt fortsetzen. Ehe die Straße wieder freigegeben werden konnte, beseitigten wir die gröberen Verschmutzungen von der Fahrbahn und konnten nach 1 Stunde unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

LKW Bergung 10.01.

Am 10.01.2021 wurden wir mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS zu einer LKW Bergung auf die große Kripp alarmiert.

Ein Lenker fuhr mit einem LKW auf der L98 (Kripp) Richtung Opponitz. Auf schneebedeckter Fahrbahn verlor der Fahrer vermutlich die Herrschaft über den LKW und fuhr gegen eine Felswand.

Am Einsatzort angekommen sicherten wir die Unfallstelle ab.

Nach kurzer Begutachtung und Kontrolle ob Betriebsmittel auslaufen, wurde der LKW mit unserem Tankwagen auf die Straße gezogen und gesichert auf einem Parkplatz abgestellt. Für die Dauer der Bergung des LKWs musste der Verkehr umgeleitet werden.