Zurück zu Übungen

Übungen 2019

5. Hauptübung

Am Samstag den 03. August fand unsere 5. Übung bei Familie Forsthuber in der Hochau statt.

Übungsannahme: Brand ausgehend vom Keller, 3 Personen eingeschlossen

Am Übungsort angekommen wurde die Lage durch den Einsatzleiter erkundet und die nötigen Informationen mit den Hauseigentümern ausgetauscht. Der Atemschutztrupp rüstete sich während der Anfahrt aus. Pumpe 2 St. Georgen am Reith stellte die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung her und unterstütze die anderen Kameraden, die schon mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren. Da die Zubringerleitung über die B 31 gelegt werden musste, wurden Schlauchbrücken und Verkehrsregler eingesetzt. Die 3 vermissten Personen wurden rasch durch den Atemschutztrupp ausfindig gemacht und gerettet.

4. Hauptübung

Am Samstag den 13. Mai fand unsere 4. Übung bei Familie Keferböck statt

Übungsannahme: Brand eines Mehrfamilienhauses, alle Personen in Sicherheit

Am Übungsort angekommen wurde die Lage erkundet und die nötigen Informationen ausgetauscht. Pumpe 2 St. Georgen am Reith und Tank Sankt Georgen am Reith stellte die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung her und unterstütze die anderen Kameraden, die schon mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren.

Durch die anhaltende Trockenheit und der aktuellen Waldbrandverordnung, wurde ein Wasserwerfer aufgebaut und die angrenzende Böschung feucht gehalten.



2. Hauptübung

Am Samstag den 11. Mai fand unsere 2. Übung im Radweg- Stüberl Kogelsbach statt

Übungsannahme: Brand im Keller, 3 vermisste Personen, gelagertes Gefahrengut im Gefahrenbereich.

Während der Anfahrt zum Übungsort rüstete sich der Atemschutztrupp für die Suche der dort vermissten Personen aus. Am Übungsort angekommen wurde die Lage erkundet und die nötigen Informationen ausgetauscht. Der Atemschutztrupp rettete die 3 vermissten Personen und brachte das Gefahrengut in Sicherheit.

Pumpe 1 St. Georgen am Reith stellte die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung her und unterstütze die anderen Kameraden, die schon mit der Brandbekämpfung beschäftigt waren.



Hurra, die Schule brennt! – Evakuierungsübung

Die jährliche Schul-Evakuierungsübung in der Volksschule St. Georgen am Reith, sowie dem Kindergarten St. Georgen am Reith war wieder ein voller Erfolg!

Die Übung fand vergangenen Freitagvormittag in der Schule und dem Kindergarten statt. Da die Lehrerin und Schüler nichts von dieser Übung wussten, war es ein Überraschungseffekt als der Atemschutztrupp durch den Nebel bei der Klassentüre eintrat. Der Zweck dieser Übung ist, das Sicherstellen und Üben einer schnellen und sicheren Evakuierung des Gebäudes, sodass dieser Ablauf im Ernstfall möglichst schnell und ruhig durchgeführt werden kann.

Annahme war ein Brand im Eingangsbereich, der sich rasch ausbreitete. Um die Situation so realitätsnah wie möglich zu gestalten wurde per Nebelmaschine das Stiegenhaus verraucht. Mit Hilfe der Leiter und des Atemschutztrupps wurden die Kinder und die Lehrerin aus dem oberen Stockwerk gerettet.

Am Sammelplatz angekommen das nächste Highlight für die Kinder. Eine brennende Ölwanne. Den Kindern sowie den KIGA – Pädagoginnen und Lehrerinnen wurde erklärt was man auf keinen Fall tun soll bzw. was zu tun ist, um den Brand zu löschen.



Funkübung in Hollenstein/Ybbs

Am 18.04.2019 nahmen wir mit 8 Mitgliedern an der erste Funkübung des Jahres in Hollenstein/Ybbs teil. Übungsannahme war ein B3, Brand der Kläranlage in Hollenstein/Ybbs. 5 Feuerwehren aus dem Bezirk nahmen an der Übung teil. Alle Aufgaben konnten gut bewältigt werden und im Anschluss fand die Übungsnachbesprechung inkl. Jause im Feuerwehrhaus der FF Hollenstein/Ybbs statt.


1. Übung 04.2019

Am Samstag den 06. April 2019 fand unsere 1. Gruppenübung statt.

Dabei wurde das gesamte Hydranten Netz in St. Georgen am Reith und Kogelsbach überprüft. Weiters haben wir alle Geräte am und im Fahrzeug auf Funktion überprüft.